SPD begrüßt über 550.000 Euro noch 2016 für Neumühl

07.03.2016 11:09

„Im Rahmen der Kommunalinvestitionen in Duisburg (KIDU) werden noch im Jahr 2016 554.000 Euro in Neumühl verbaut“ erklärt SPD Ratsherr Sebastian Haak stolz. „Die von der Bezirksvertretung Hamborn und nun auch im Rat beschlossenen Investitionen werden für viele Neumühler sichtbar sein“ so Haak weiter. „Wir freuen uns über die Investitionen in unserem Stadtteil“ so Rüdiger Usche, Neumühler SPD Bezirksvertreter.

 

Mit dem KIDU wird 2016 der Kreuzungsbereich Am Inzerfeld / Boschstraße / Sofienstraße barrierefrei mit einer Fußgänger-Querungsstelle ausgestattet. In diesem Zuge wird auch die 2015 begonnene Erneuerung der Kreuzung abgeschlossen. Ebenso wird auf der Ruprechtstr. von der Obermarxloher Str. bis zur Barabarastraße eine lärmmindernde Fahrbahndecke gebaut und außerdem die Bushaltestelle „Barbarastraße“ barrierefrei umgebaut. Als dritte Maßnahme ist der Ausbau der Obermarxloher Straße zwischen Wiener Straße bis Hohenzollernplatz mit beidseitigen Radfahrstreifen und barrierefreien Buskaps sowie Querungshilfen mit Mittelinseln vorgesehen.

 

„Alle Maßnahmen“, so Volker Thierfeld, Fraktionsvorsitzender der SPD im Bezirk Hamborn „sind darauf ausgerichtet, dass nachhaltige Investitionen im Stadtteil getätigt werden die behinderten und älteren Personen ein leichteres Fortkommen im Stadtteil ermöglichen und außerdem Anwohner vom Verkehrslärm entlasten.“


Termine

Kurznachrichten